Süßes für unsere Vierbeiner kann tödlich enden

Eine Studie der britischen Universität Liverpool im Fachblatt „Veterinary Record“ zeigt, dass die Gefahr einer Schokoladenvergiftung bei Hunden zu Weihnachten um ein vierfaches steigt.



Winter, Advent, Weihnachten –Schokoladenweihnachtsmänner, Pralinen und Lebkuchen gehören für uns natürlich dazu. Doch die leckeren Naschereien, die uns höchstens ein paar Kilogramm mehr auf der Waage bescheren, können für unsere Vierbeiner tödliche Folgen haben.

Was ist an Schokolade so gefährlich, dass unsere Hunde sie nicht fressen dürfen?
 Schokolade wird unter anderem aus Kakaobohnen hergestellt, welche den koffeinähnlichen Stoff Theobromin enthalten. Für uns Menschen ist stellt dies kein Problem dar, wir besitzen ein Enzym, das Theobromin abbauen kann. Unseren Vierbeinern fehlt dieses Enzym jedoch, weshalb sich das Theobromin im Körper ansammelt und zu lebensgefährlichen Vergiftungen führen kann.

Eine Tafel Zartbitterschokolade kann bis zu 1.000mg Theobromin enthalten, die letale – also tödliche – Dosis liegt für Hunde bei 300 mg/kg

Wie äußert sich eine „Schokoladenvergiftung“?

Symptome einer Schokoladenvergiftung sind abhängig von der aufgenommenen Dosis und dem Gewicht Ihres Hundes. Sie treten zwischen wenigen bis hin zu zwölf Stunden nach Verzehr der Schokolade auf. Wurde die Schokolade mitsamt Packung verzehrt, kann die Aufnahme des Theobromins und damit auch die Vergiftung verzögert stattfinden.

Vergiftungsanzeichen sind unter anderem:

  • Erbrechen
  • Durchfall
  • Übermäßiger Durst
  • Starkes Hecheln
  • Eine hohe Herzfrequenz
  • Krämpfe oder Zitteranfälle
  • Bewusstseinsstörungen
  • Innere Blutungen
  • Atemstillstand

Ein regelmäßiger Schokoladenkonsum kann bei Hunden zu chronischen Vergiftungserscheinungen oder schweren Herzerkrankungen führen.

Mein Hund hat Schokolade gefressen – was nun?

Sollten Sie beobachtet haben, dass Ihr Hund Schokolade gefressen hat und/oder Vergiftungssymptome bemerken, rufen Sie sofort bei Ihrem Tierarzt an. In den ersten 1-2 Stunden nach Aufnahme der Schokolade ist es noch sinnvoll, den Hund die Schokolade erbrechen zu lassen. Ist die Aufnahme bereits längere Zeit her, befindet sie sich nicht mehr im Magen und kann nicht mehr hinausbefördert werden.

Wichtig für den Tierarzt ist zur Wahl der richtigen Behandlung wichtig, wie viel Ihr Hund ca. wiegt und wie viel von welcher Art Schokolade er gefressen hat.

Muss ich denn immer zum Tierarzt, wenn mein Hund Schokolade gefressen hat?

Die Antwort ist ein klares JEIN. Ob die Menge an Schokolade für Ihren Hund schädlich ist bzw. wie stark ist eben vom Gewicht des Hundes und der Schokolade abhängig. Als kleine Hilfe hat der Kollege Herr Sommer einen sehr hilfreichen Rechner auf seiner Homepage, den wir gern mit Ihnen teilen würden:

https://www.tierarzt-sommer.de/schokoladenvergiftung-beim-Hund/

Hier können Sie das Gewicht Ihres Hundes und die Menge und Art der aufgenommenen Schokolade eingeben – Ihnen wird das Vergiftungsrisiko für Ihren Hund inklusiver weiterer Handlungsvorschläge angezeigt.

Wenn es bereits zu spät ist, Ihren Hund erbrechen zu lassen, kann eine Portion Sauerkraut helfen (Insbesondere, wenn die Verpackung mitgefressen wurde) – das Sauerkraut legt sich im Idealfall um Verpackungsreste und „verpackt“ sie, damit sie einen sicheren Weg nach draußen findet, ohne den Darm Ihres Lieblings zu verletzen. Darüber hinaus wirkt das Sauerkraut abführend, sodass weniger von dem Theobromin resorbiert werden kann.
Diese Handhabung ist nur empfehlenswert, wenn die Theobromindosis für Ihren Hund nicht lebensgefährlich ist. Bei hohen Dosen empfiehlt es sich, den Hund stationär aufnehmen zu lassen, damit er eine Infusion bekommt, eventuelle Symptome behandelt und die Nierenwerte überprüft werden können.

Im Zweifelsfalle rufen Sie am besten einfach beim Tierarzt Ihres Vertrauens an.

Die beste Versorgung ist hier jedoch wie so oft die Vorsorge: Schokolade hundesicher Verfahren und im Advent Kekse für die Zwei- und Vierbeiner backen – aber nicht vertauschen!

Wir wünschen Ihnen und Ihren Familien inkl. Aller Fellnasen eine schöne Advents- und Weihnachtszeit, bleiben Sie gesund.
Auch über die Feiertage sind wir für Sie im Notdienst erreichbar, also keine Sorge, falls die Schokolade doch nicht so gut versteckt war.

Ihr Team der Landpraxis Kummerfeld